Language
Reisetipp

Stockholm

Nach 2 Stunden Flug landete ich auf dem Flughafen Arlanda. Von dort sind es ca. 45 Minuten mit dem Flughafenbus in die Stadt, mit dem Arlanda Express braucht man sogar nur die Hälfte der Zeit. Meine Unterkunft in Kungsholmen (westlich des Hauptbahnhofs) hatte eine sehr gute Lage, zu Fuß ca. 15 Minuten bis zum Rathaus  und noch mal 5 Minuten weiter bis zum Königsschloss. Überall wo man hinschaut sieht man Wasser. Auf den 14 Inseln kann man sich super zu Fuß über die vielen kleinen Brücken oder auch mit der kleinen Fähre fortbewegen. Den besten Ausblick hat man vom Rathausturm, den man über Treppen erklimmen kann. Noch schönere Aussichtspunkte gibt es nur in Södermalm, dem wohl angesagtesten Viertel der Stadt. Hier werden auch geführte Touren zu den Schauplätzen der Stieg Larsson Bücher angeboten. Kleine alternative Läden und Cafés zeigen hier auf eine schöne Art die andere Seite der Stadt.

Nördlich von Södermalm schließt Gamla Stan (Altstadt) mit den kleinen verwinkelten Gassen und Plätzen mit Restaurants an. Wer ein Souvenir sucht wird in einem der unzähligen Läden fündig. Nur einen Katzensprung entfernt liegt das Königsschloss. Zur Mittagszeit findet hier die Wachablösung der königlichen Garde statt. Wie wäre es dann mit einem Mittagessen in der Altstadt?

Das grüne Herz der Stadt ist die Insel Djurgarden. Skansen, das älteste Freilichtmuseum der Welt nimmt einen großen Teil davon ein. In der grünen Natur gibt es Schweden kompakt zu sehen, verschiedene Regionen und Epochen können bestaunt und erlebt werden. Für die Kleinen und größeren Kleinen gibt es u.a.  Junibacken (Astrid Lindgrens Welt mit Kindertheater, Märchenzug und vielem mehr) und Gröna Lund (Freizeitpark direkt am Wasser).

Sollte das Wetter mal nicht so mitspielen empfehle ich das Vasamuseum, dieses zeigt das fast vollständig erhaltene Kriegsschiff Vasa. Eine Tour á la Karlsson vom Dach wäre doch mal etwas ganz besonderes zumindest für alle schwindelfreien unter uns. Die Rooftop Tour ist geführt und man kann gut im Klettergeschirr gesichert den schönen Ausblick über die Inseln genießen. Wer kann schon behaupten so etwas schon mal gemacht zu haben?

Ein Ausflug in den Schärengarten ist ein Muss! Am besten mit einem der Linienboote mit denen die Einheimischen am Wochenende zu Ihrem Sommerhaus fahren. Abgelegt wird direkt im Zentrum am Strandvägen. Dann geht es vorbei an Gröna Lund und Kastellholmen raus in die wunderschöne Welt der Schären. Kleine und noch kleinere Inseln ohne Lärm und Hektik: Natur pur vor den Toren Stockholms. Vaxholm ist eine etwas größere Insel mit einigen Restaurants und Läden. Dies ist aber eher die Ausnahme. Die meisten Inseln haben nur einen kleinen Einkaufsladen, oder nicht mal dies. Besonders schön ist die Ruhe, kleine rote Holzhäuser ohne Zaun mitten im Wald und nur ein Schotterweg führt zu den auseinanderliegenden Häuschen.

Dies war nur ein kleiner Einblick. Viele weitere Tipps und nähere Infos gebe ich Ihnen gerne. Besuchen Sie Stockholm, in die Stadt kann man sich nur verlieben!

Ihr Reiseprofi, Franziska Schlünz

Zurück

Reiselounge Frankfurt © 2017 Alle Rechte vorbehalten

Ihre Reisewünsche für Ihren perfekten Urlaub

Wie können wir Sie erreichen?

Datenschutzerklärung*

* Pflichtfeld