Language
Reisetipp

Honeymoon Malediven

Die Flüge wurden von Emirates durchgeführt, einer Fluglinie die wirklich in jeglicher Hinsicht zu empfehlen ist, gerade was das Inflight-Entertainment angeht. In Dubai angekommen haben wir uns einfach ein Taxi zum Hotel genommen. Das schonmal vorweg: Taxifahren ist in Dubai einfach, sicher und günstig. Beim Hotel haben wir uns für das Ritz Carlton am Jumeira Beach entschieden. Jumeira Beach ist ein neuerer Abschnitt wo sich die meisten neuen Hotels und eine schöne Promenade mit vielen Restaurants und Cafés befinden. Wir hatten uns explizit gegen „Alt-Dubai“ entschieden, da es hier doch wesentlich einfacher war am Ende des Tages das Abendessen in einen gemütlichen Spaziergang zu integrieren. Interessant war dabei jeden Abend das Schaulaufen der Porsches, Ferraris, Maseratis, etc. an der Promenade zu beobachten. Das Hotel Ritz Carlton hielt durchaus was der Name versprach: gehobenes Ambiente, klassischer Stil mit arabischen Einflüssen und einem sehr guten Service.

 Die zwei Tage in Dubai haben wir mit Sightseeing und Shopping verbracht. Zu unserem Sightseeing-Programm gehörten zum Beispiel Besuche des Gold- als auch des Gewürz-Souks. Zwischendrin setzten wir mit einem Boot auf die andere Seite des Creeks über, was gerade mal 1 Dirham (= ca. 25 Cent) gekostet hat. Das ist wesentlich empfehlenswerter als die Touristenfahrten die dort für € 30 - € 60 angeboten werden. Natürlich durfte auch ein Besuch des Burj Khalifa, dem höchsten Gebäude der Welt nicht fehlen. Hier sollte man jedoch unbedingt die Tickets bereits von zuhause aus im Internet bestellen! Einerseits hat man dann meistens freie Wahl wann man die Aussichtsplattform besuchen will, vor allem kosten die Tickets über das Internet gerade mal ein Viertel dessen was vor Ort verlangt wird! Sehr beeindruckend sind auch die Einkaufszentren (Dubai Mall oder Mall of the Emirates) mit Schlittschuhbahn und Skipiste. Nach zwei Tagen führte uns unser Reiseplan dann auf die Malediven.

Von der Hauptinsel Male ging es dann mit dem Wasserflugzeug auf die Insel Filitheyo im Nord-Nilandhe-Atoll. Das ist eine kleine, traumhafte Insel mit dem gleichnamigen Hotel Filitheyo. Hierbei handelt es sich um eine sogenannte Barfußinsel, auf der man während des ganzen Urlaubes nur barfuß oder mit Flip-Flops herum läuft. Genau das fanden wir besonders entspannend! Dort bezogen wir einen freistehenden Bungalow direkt am Strand mit eigenen Liegen und Sonnenschirm. Schön war, dass die Liegen zu den Nachbarn durch natürlichen Bewuchs etwas abgegrenzt waren. So hatte man absolute Ruhe und wirklich das Gefühl man sei auf seiner Privatinsel. Eine besondere Erfahrung war das offene Badezimmer mit Freiluftdusche! Das Essen war sehr gut und bot neben europäischer Küche auch immer asiatische Gerichte. So gab es zum Beispiel jeden Tag indische Curries und Sushi und Sashimi vom Hausriff. Nichts desto trotz blieben dort immer noch genügend Fische übrig, um die täglichen Schnorchelgänge farblich auszugestalten. Direkt bei unserem ersten Schnorchelgang haben wir Muränen, eine Schildkröte und sogar einen kleinen Riffhai gesehen! Natürlich gibt es auf der Insel auch eine gut organisierte Tauschschule (von der Kette Werner Lau), die uns bei unseren zwei Tauchausflügen vollends überzeugen konnte. Ein besonderes Highlight unserer Woche auf Filitheyo war das Honeymoon-Dinner am Strand, welches Freunde von uns im Vorfeld in Absprache mit dem Hotel organisiert haben. Bezüglich der Verpflegung ist zu noch erwähnen, dass im Hotel Halbpension als auch All Inclusive angeboten wird. Wir hatten All Inclusive gebucht, was sich für uns auf jeden Fall gelohnt hat. Auch wenn man dabei nicht auf das gesamte Getränkesortiment zugreifen konnte, hatte man viel Auswahl so dass es einem an nichts gefehlt hat. Nach 8 Tagen ging es für uns dann mit dem Wasserflugzeug zurück nach Male und über Dubai nach Frankfurt. Insgesamt haben wir tatsächlich den Traumurlaub erleben dürfen, den man sich für seine Flitterwochen erhofft. Alles war perfekt organisiert, Service und Qualität stets so wie wir uns das vorgestellt haben. Die zwei Tage in Dubai waren völlig ausreichend und wir haben dort alles für uns Sehenswerte gesehen. Auf die Malediven wird es uns jedoch sicherlich mal zurückführen, wenn wir mal wieder für eine Auszeit ins Paradies flüchten wollen! Vielen Dank für die gute Beratung.

Christian & Jennifer W.

Zurück

Reiselounge Frankfurt © 2017 Alle Rechte vorbehalten

Ihre Reisewünsche für Ihren perfekten Urlaub

Wie können wir Sie erreichen?

Datenschutzerklärung*

* Pflichtfeld